SIGNUM launcht neues E-Magazin für Merz

Von Print zu Online: SIGNUM hat aus dem gedruckten Mitarbeitermagazin der Merz Pharma GmbH & Co. KGaA ein ungewöhnliches E-Magazin gemacht. In diesem Monat erscheint die erste Ausgabe.
„Merz Insights“ ist ein Hybrid-Magazin für Mitarbeiter. Es besteht aus einem statischen und einem aktuellen Teil. Die statische Ausgabe erscheint viermal im Jahr mit einem Schwerpunktthema sowie festen Rubriken. Im aktuellen Teil lesen die Mitarbeiter täglich News aus dem Unternehmen und sind aufgefordert, eigene Inhalte beizusteuern.
Mit diesem neuartigen Konzept erfüllt SIGNUM den Anspruch, alle Mitarbeiter gleichermaßen an der Kommunikation teilhaben zu lassen. Und das trotz der internationalen Präsenz von Merz an 17 Standorten. Egal ob in den USA, Russland oder Deutschland. Alle Mitarbeiter können Artikel und Videos via PC, Smartphone oder Tablet-PC kommentieren. So hat jeder die Möglichkeit, ein Teil von „Merz Insights“ zu werden. Bildergalerien, Videos und Infografiken sorgen für Abwechslung beim Lesen. Das E-Magazin erscheint in Deutsch und Englisch.

Silber ist sicher – jetzt geht´s um Gold!

Beim BCP-Award 2014 ist SIGNUM gleich für fünf Digital- und Print-Publikationen nominiert. Auf der Shortlist – und damit in der Finalrunde – zu stehen, bedeutet sicheres Silber beim BCP-Award. Für SIGNUM geht es also jetzt um Gold.

Eine 140-köpfige Jury hat im März aus über 650 eingereichten Publikationen die ersten Nominierten benannt. Von SIGNUM sind in der Finalrunde mit dabei:

„Heidelberg Nachrichten“ Ausgabe274,
„Commerzbanker“ Print 1/2014,
„Commerzbanker“ App 1/2014,
„Globe“ Ausgabe 1/2014,
„Forum MLP“ Ausgabe 2/2013.

„Wir sind sehr stolz auf diese Nominierungen. Besonders freuen wir uns, dass mit der Commerzbanker App und Forum MLP zwei Produkte auf der Shortlist stehen, die unsere digitale Kompetenz unterstreichen“, so SIGNUM-Geschäftsführer Werner Idstein.

Der BCP Best of Corporate Publishing Award ist Europas größter Corporate-Publishing-Wettbewerb für Unternehmenskommunikation. Seit 2003 vergibt das Forum Corporate Publishing (FCP) den Award in Zusammenarbeit mit führenden Branchenmagazinen an die besten Unternehmenspublikationen aus dem deutschsprachigen Raum. Die Jury setzt sich aus namhaften Experten der Bereiche Journalismus, Art Direktion, Marketing, Unternehmenskommunikation, Print und Direkt-Marketing zusammen.

Um Gold beim BCP-Award geht es für SIGNUM und die nominierte Konkurrenz am 03. Juli. Dann findet die Preisverleihung des BCP-Kongresses in der Alten Kongresshalle in München statt.

Video-Konzeptskizze zur modernen Kundenkommunikation

Kundenkommunikation erlebt aufregende Zeiten: Unzählige Informationen verbreiten sich rasant über viele verschiedene Kanäle zu den unterschiedlichsten Nutzergruppen.

SIGNUM und cyperfection präsentieren mit einer Video-Konzeptskizze ihre Vorschläge zu Strategien moderner Kundenkommunikation.

Mit welchen Instrumenten heben sich Botschaften von der Informationsflut ab? Wie erreichen nützliche Inhalte die richtigen Adressaten? SIGNUM, die Agentur für Branded Publishing und cyperfection, die Agentur für digitale Markenführung, geben einen inspirierenden Überblick in den kommunikativen Transformationsprozess.

SIGNUM holt zweimal Gold, einmal Silber

Glänzende Aussichten beim Blick auf den Medaillenspiegel: Bei den „Mercury Excellence Awards 2013/2014“ gewannen gleich drei SIGNUM-Publikationen Edelmetall:

In der Kategorie Apps/Magazine holte SIGNUM Gold mit der App des Mitarbeitermagazins „Commerzbanker“. Die „Heidelberg News“ der Heidelberger Druckmaschinen gewannen Silber bei den Customer Magazines in der Kategorie Customer Publications B2B. Das zweite Gold holte SIGNUM mit der Mitarbeiterzeitschrift „Bilfinger World“ in der Kategorie Employee Publications – Magazine.

Die „Mercury Excellence Awards“ zeichnen seit 26 Jahren die besten Kreativleistungen in den Bereichen Public Relations und Unternehmenskommunikation aus.


Mercury Excellence Awards

Neues Mitarbeitermagazin für Georg Fischer gelauncht

SIGNUM hat das Mitarbeitermedium von dem Schweizer Industrieunternehmen Georg Fischer grafisch und redaktionell neu gestaltet. Zum ersten Mal erscheint die bisherige Mitarbeiterzeitung im Januar 2014 als Magazin. Alle Mitarbeiter aus den drei Geschäftsbereichen GF Piping Systems, GF Automotive und GF Machining Solutions finden sich in dem Heft wieder. Sie spielen die Hauptrolle und geben sozusagen den Ton an.

So lernen die Mitarbeitenden zum Beispiel in der Rubrik „Unter uns“ ihre Kollegen von einer ganz anderen Seite kennen. Beim Sport oder anderen Aktivitäten kommen die Leser den Menschen hinter den Geschichten ganz nah. Globe schafft so Nähe und Identifikation mit GF. Zugleich vermittelt das Magazin nicht zuletzt deshalb ein ganz besonderes Wir-Gefühl, weil es die Leser aktiv in die redaktionelle Gestaltung miteinbezieht. So können sich die Mitarbeitenden etwa auf der Doppelseite „Your Globe“ Themen wünschen, die dann in der jeweils nächsten Ausgabe umgesetzt werden. Weitere interaktive Formate wie Interviews und Porträts über Kunden und Standorte von GF auf der ganzen Welt runden das Gesamtbild ab und sollen das Heft zu einem wahren Lesevergnügen machen.

Das Magazin erscheint viermal im Jahr in sechs verschiedenen Sprachen (deutsch, italienisch, englisch, französisch, türkisch, chinesisch) und umfasst 44 Seiten. Parallel zur Printausgabe erscheint die Globe auch als E-Paper.

Nuzinger tanzt auf mehreren „Hochzeiten“ in der Region

Die Tanzschule Nuzinger in Heidelberg ist seit mehr als 85 Jahren eine der führenden und größten Tanzschulen in Deutschland. Fünf verschiedene Standorte in Heidelberg, Schriesheim und Neckargemünd hat die Tanzschule bereits. Doch es sollen mehr werden. Um dieses Ziel zu erreichen, setzen die Verantwortlichen auf die kreativen Köpfe von SIGNUM.
Was 1928 in der Freiluftschule für Gymnastik und Tanz von Helene Nuzinger und Alice Schramm mit zeitgeistiger Bewegungsschulung und mit dem Unterricht in Charleston begann, wurde von den „Trendsettern“ Alfred und Luise Nuzinger nach dem Krieg erfolgreich fortgesetzt. In den 70er-Jahren nahmen Werner, Claudia, Dieter und Dörte Nuzinger das Zepter in die Hand – und zwar erfolgreich. Daran wollen 2014 auch Ingo und Corinna Schneckenberger sowie Nikola Lekic anknüpfen und eine zentrale Rolle auf dem Markt für anspruchsvolle Freizeitgestaltung in der Rhein-Neckar-Region spielen.
Nach einer intensiven Analysephase rund um das vielseitige Angebot vom Tanzen bis hin zum Event entwickelt SIGNUM derzeit ein neues Marketingkonzept und eine Reihe von wirksamen Kommunikationsmaßnahmen.