SIGNUM-Imagefilm für den VRN zum 25-jährigen Jubiläum

Seit 25 Jahren bewegt der Verkehrsverbund Rhein-Neckar (VRN) die Menschen in der Metropolregion und darüber hinaus. „Mobilität in einer neuen Dimension“ verspricht der VRN seinen Kunden in einem neuen Imagefilm. Der von SIGNUM produzierte Clip zum Jubiläum feierte jetzt seine Premiere.

Mit ausdrucksstarken Bildern betont der Film die Rolle des VRN als neuer zentraler Mobilitätsverbund: Der klassische ÖPNV entwickelt sich zu einem zukunftsorientierten Gesamtkonzept, das verschiedene Verkehrsträger miteinander vernetzt und dem Wunsch der Kunden nach individueller Fortbewegung entspricht. Denn sie entscheiden, wie und wann sie ans Ziel gelangen möchten – ob mit Bus, Bahn, Miet-Fahrrad oder per Carsharing. Der VRN stellt dafür die Weichen mit einfachen Zugangssystemen, benutzerfreundlichen Mobil-Angeboten und einem umfassenden Beratungs- und Informationsnetz.

SIGNUM konzipierte den Film von der Idee zum ersten Grundkonzept über die Auswahl der Musik und den Sprechertext bis hin zur Organisation der Dreharbeiten. So entstand in enger Abstimmung mit dem VRN ein unterhaltsames Komplettpaket. Gedreht wurde an vielen bekannten Orten der Region: Das Heidelberger Schloss, das Fritz-Walter-Stadion in Kaiserslautern oder der Berliner Platz in Ludwigshafen sind unter anderem die Schauplätze. Der Film wird auf Messen und Veranstaltungen gezeigt, außerdem sollen Ausschnitte für Werbezwecke im Lokalfernsehen genutzt werden.

Der Imagefilm ist Teil der großen Jubiläumskampagne, die SIGNUM 2014 für den VRN begleitet hat. Sie umfasste unter anderem eine Jubiläums-Microsite, Radiospots, Citylight-Plakate und Onlinemarketing. Außerdem produziert SIGNUM für den VRN das Kundenmagazin HIN UND WEG.

Zu sehen ist der Film auch auf der Youtube-Seite des VRN:
http://youtu.be/xxH1tnBM_Rg

SIGNUM holt zwei ICMA Awards

Es ist die letzte Auszeichnung in einem sehr erfolgreichen Jahr 2014: SIGNUM hat bei den International Corporate Media Awards (ICMA) zwei Preise gewonnen: Das Mitarbeitermagazin der Commerzbank, der Commerzbanker, gewann Gold in der Kategorie Mitarbeiter-Zeitschriften. Die Globe, das Magazin für die Angestellten von Georg Fischer, holte die Sonderauszeichnung Award of Excellence für die Kategorie „Illustration“. Die ICMA Awards haben sich als Auszeichnung für die besten Corporate Medien in Deutschland fest etabliert. Sie wurden 2014 zum fünften Mal vom International Editorial-Design & Research Forum vergeben. 364 Publikationen aus 17 Ländern wurden eingereicht und in 20 verschiedenen Kategorien bewertet.

Weitere Informationen zu den ICMA Awards finden Sie hier: http://www.corporate-media-award.com/

„Globe“ gewinnt Goldene Feder in der Schweiz

Das Mitarbeitermagazin des Schweizer Konzerns Georg Fischer (GF) hat bei der Preisverleihung der Goldenen Feder den ersten Platz erreicht. Seit 2013 ist SIGNUM sowohl für die redaktionelle als auch die grafische Gestaltung des Magazins verantwortlich.

Der Schweizerische Verband für interne Kommunikation (SVIK) zeichnet mit der Goldenen Feder seit mehr als 50 Jahren die besten internen Kommunikationsmittel aus. Wer einen der ersten drei Plätze belegt, qualifiziert sich automatisch für den europäischen Grand Prix der Federation of European Internal Communication Associations (FEIEA). Damit ist „Globe“ bereits jetzt für diesen europaweiten Grand Prix nominiert.

Die Mannheimer CP-Spezialisten haben die einstige Mitarbeiterzeitung im Zuge eines Relaunchs kräftig modernisiert und aus ihr ein Fan-Magazin für Mitarbeitende gemacht. So finden sich alle Mitarbeitenden aus den drei Divisionen GF Piping Systems, GF Automotive und GF Machining Solutions im Medium wieder.

„Globe“ erscheint viermal im Jahr in sechs verschiedenen Sprachen (Deutsch, Italienisch, Englisch, Französisch, Türkisch, Chinesisch) und umfasst 44 Seiten. Parallel zur Printausgabe gibt es „Globe“ auch als E-Paper. Ausgewählte Artikel werden zudem auf den Facebook-Kanälen von GF publiziert.

Zuletzt gewann SIGNUM bei der Goldenen Feder mit den „Roche Nachrichten“ Silber und Bronze.

SIGNUM holt vier Preise bei den internationalen Spotlight-Awards

Bei den Spotlight-Awards 2014 hat SIGNUM vier Auszeichnungen erhalten: Die Jury bedachte drei Produkte aus unserem Haus mit Silber, eines mit Bronze. Die Preise im Überblick:

In der Kategorie „Print Magazine“ bekamen jeweils Silber:
Commerzbanker 3/2014
Globe 3/2014
Heidelberg Nachrichten 275/2014

In der Kategorie „iPad App“ holte Bronze:
Commerzbanker App 2/2014

Die Spotlight Awards 2014 sind ein globaler Wettbewerb für Kommunikationsmedien. In diesem Jahr gab es über 800 Einreichungen aus fünf Ländern. Ausgerichtet wird der Wettbewerb von der League of American Communications Professionals (LACP), einem US-Verband für Kommunikation innerhalb der PR-Branche.

Weitere Informationen zu den Spotlight-Awards und der LACP finden Sie hier: http://www.lacp.com/2014spotlight

Neue Ausgabe der Fachzeitschrift BEYOND erschienen

Unter dem Titel „Danke, jetzt bin ich echt gut informiert!“ widmet sich die dritte Ausgabe der Fachzeitschrift BEYOND den Werkzeugen der internen Kommunikation. In Interviews und Fachbeiträgen informieren Experten über neue Möglichkeiten des Medienmixes: Welche Instrumente eignen sich besonders für die interne Kommunikation? Welchen Stellenwert haben das persönliche Gespräch und die gedruckten Mitarbeitermagazine in Zeiten von Social Intranet? Wie gelingt eine kluge Instrumentenwahl und -verknüpfung? Darüber hinaus wirft BEYOND auch einen Blick über den Tellerrand hinaus: Der Olympia-Silbermedaillengewinner Peter Schlickenrieder verrät sein persönliches Erfolgsrezept für Höchstleistungen.

Autoren und Gesprächspartner sind unter anderem Matthias Goldbeck (Commerzbank), Pit Hansing (Infineon Technologies), Kirsten Keck (adidas), Dr. Eric Marzo-Wilhelm (ThyssenKrupp), Dr. Marie-Ann Maushart (IBM Deutschland), Frank Roth (ERGO), Elisabeth Schick (BASF) sowie Tim Scholz (DLR).

Die Instrumente der internen Kommunikation werden im beiliegenden Themenheft „Fokus IK“ in weiteren Fachbeiträgen von Kommunikationsexperten vertieft.

BEYOND erscheint zweimal jährlich und wird herausgegeben von SIGNUM und der SCM – School for Communication and Management. Das Magazin gibt es als kostenlose iPad-App; es kann ab sofort auch als Printversion bei der SCM unter www.interne-kommunikation.net bestellt werden.

Damit Lehrer leichter lehren

Ein modernes Schulnetzwerk zur Arbeit mit Computern und neuen Medien braucht verständliche Anleitungen. Deshalb erstellte SIGNUM zwei nutzerfreundliche Handbücher für die IT-Struktur paedML®Windows 3.0 des Landesmedienzentrums Baden-Württemberg (LMZ).

paedML®Windows 3.0 verbindet nützliche pädagogische und administrative Funktionen miteinander und erleichtert Lehrern den Unterricht an PCs. Sie können damit beispielsweise Computer und Internetzugang in Klassenräumen verwalten, Projekte anlegen, Arbeitsmaterial verteilen oder Klassenarbeiten „online“ im internen Netzwerk schreiben lassen. Administratoren verwalten die Nutzerdaten und -rechte und aktivieren je nach Bedarf das System in verschiedenen Klassenzimmern.

SIGNUM dokumentierte und testete die vorgesehene Kapitelstruktur und sämtliche Funktionen der paedML®-Windows-Version ausführlich. Auf Basis dieser Tests und Erkenntnisse entstand ein technisches Handbuch für Administratoren und eine Bedienungsanleitung für Lehrer. Beide Nutzergruppen arbeiten nämlich mit unterschiedlichen Systemfunktionen und haben jeweils andere Anforderungen an eine Software-Anleitung. Nach intensivem Austausch mit den Mitarbeitern des LMZ im Hinblick auf diese Anforderungen erklären die Handbücher jetzt den Anwendern das komplexe IT-System mit all seinen Nutzungsmöglichkeiten einfach, verständlich und detailliert.

Schritt für Schritt werden Nutzer durch die einzelnen Funktionen geleitet und erhalten gleichzeitig schnelle Hilfe bei Fragen. Die unkomplizierten Anleitungen bauen somit mögliche Vorbehalte gegen moderne Schulsoftware schnell ab. Seit Anfang August sind die Handbücher beim LMZ verfügbar.