FOX-Awards: SIGNUM holt einmal Gold und fünfmal Silber

Bei den FOX-Awards 2015 hat SIGNUM mit gleich drei Publikationen Preise abgeräumt: die Heidelberg Nachrichten, die GLOBE sowie der Commerzbanker wurden bei der diesjährigen Bekanntgabe allesamt mit sehr guten Wertungen bedacht.

Der Award zeichnet seit 2010 besonders effiziente Publikationen in der Kundenansprache aus. Effizienz ist der Schlüsselfaktor, damit kommunikatives Engagement auch bei den Zielgruppen ankommt und Marken gestärkt werden. Zur Effizienzmessung werden die eingereichten Medien von qualifizierten Marketing-Experten und Fachjournalisten nach einem wissenschaftlich erarbeiteten Kriterienkatalog bewertet.

2015 reichten Unternehmen insgesamt 312 Publikationen ein, von denen 168 Medien von der Jury mit Gold, Silber oder Honors bewertet wurden. Der FOX VISUALS Award ehrt seit 2014 zusätzlich auch besonders gelungene graphische Ausarbeitungen, in diesem Jahr rund 100 an der Zahl.

Die Auszeichnungen im Überblick:

Heidelberg Nachrichten (Heidelberger Druckmaschinen AG), Ausgabe 276

  • FOX Award: Gold (Kategorie: Industrie, Technik, Produktion / Single-Konzept / Extern)
  • FOX Visuals: Silber

GLOBE (Georg Fischer AG), Ausgabe 1/15

  • FOX Award: Silber (Kategorie: Industrie, Technik, Produktion / Single-Konzept / Intern)
  • FOX Visuals: Silber

Commerzbanker (Commerzbank AG), Ausgabe 1/15

  • FOX Award: Silber (Kategorie: Finanz / Single-Konzept / Intern)
  • FOX Visuals: Silber

SIGNUM gewinnt Bronze beim inkom. Grand Prix 2015

Er gilt als wichtigster Gradmesser für die Leistungsfähigkeit interner Kommunikation in Deutschland: Der inkom. Grand Prix. Jedes Jahr bewerben sich zahlreiche PR-Agenturen, Corporate Publisher und die beauftragenden Unternehmen aus dem deutschsprachigen Raum mit ihren Medienformaten. Gastgeber der diesjährigen Verleihung war die Commerzbank in Frankfurt am Main.

SIGNUM ging wie in den Jahren zuvor auch 2015 nicht leer aus: Das Mitarbeitermagazin von Georg Fischer, die GLOBE Ausgabe 1/2015 holte Bronze in der Kategorie „Print“. In dieser Kategorie gab es erneut die meisten Einreichungen, auch wenn die digitalen Formate in diesem Jahr wieder deutlich zulegten.

Der inkom. Grand Prix wird von der Deutschen Public Relations Gesellschaft für besondere Leistungen im Bereich interne Medien vergeben.
Weitere Informationen zum inkom. Grand Prix finden Sie unter hier.

Neue Ausgabe von BEYOND erschienen

Unter dem Titel „Es erwartet Sie eine offene Feedbackkultur …“ widmet sich die vierte Ausgabe der Fachzeitschrift BEYOND dem Themenschwerpunkt Unternehmenskultur. In Interviews und Fachbeiträgen werden wesentliche Fragen zu den unterschiedlichen Wirkungsbereichen von Unternehmenskultur thematisiert. Wie lässt sich Kultur beschreiben?

Wie stellt man eine Kultur des Vertrauens her? Welche Rolle spielen Hierarchien, Tradition und Partizipation in den unterschiedlichen Unternehmen? Und wie bereitet man den Wandel von Kommunikationskultur im Zuge zunehmender Digitalisierung vor?

Beyond-Ausgabe-4

Darüber hinaus wirft die aktuelle Ausgabe einen Blick über den Tellerrand und betrachtet die Themen Gemeinschaft und Werte aus der Perspektive des Buddhismus.

Autoren und Gesprächspartner sind unter anderem Matthias Eberle (Lufthansa Group), Moritz Eckert (betterplace.org), Wolfgang Grupp (TRIGEMA), Thomas Mickeleit (Microsoft Deutschland), Jutta Rump (Hochschule Ludwigshafen), Henriette Viebig (Körber) und Simone Zilgen (METRO Cash & Carry Deutschland).

Das Thema Kultur wird im beiliegenden Themenheft „Fokus IK“ in weiteren Fachbeiträgen von Kommunikationsexperten vertieft.

BEYOND erscheint zweimal jährlich und wird herausgegeben von der SCM – School for Communication and Management – und SIGNUM. Das Magazin kann ab sofort als Printversion bei der SCM bestellt werden. Außerdem gibt es BEYOND auch als kostenlose iPad-App.

SIGNUM-Publikationen gewinnen bei den Inspire Awards 2014

Toller Erfolg für SIGNUM: Bei den Inspire-Awards 2014 wurden alle eingereichten Publikationen mit Preisen bedacht. Die Jury zeigte sich besonders von der Commerzbanker-App beeindruckt, der digitalen Umsetzung des ebenfalls prämierten Printmagazins Commerzbanker.

Diese SIGNUM-Medien wurden ausgezeichnet:

  • Commerzbanker (App): Platin
  • Commerzbanker (print): Silber
  • Heidelberg Nachrichten (print): Silber
  • ONE Abbvie (print): Bronze
  • Globe (print): Bronze
  • Bilfinger World (print): Bronze

Die Inspire Awards sind die Preise des internationalen Corporate Publishing Wettbewerbs der US-Organisation LACP (League of American Communications Professionals). Mehr Informationen zum Award und zu den diesjährigen Preisträgern finden Sie hier.

Nominierung BCP Award: Alle guten Dinge sind drei

Gleich drei Publikationen von SIGNUM sind beim BCP Award 2015 nominiert. Auf die Shortlist und damit in die finale Runde geschafft haben es die Heidelberg Nachrichten, die Commerzbanker-App sowie das Mitarbeiter- und Kundenmagazin Energie Allee von juwi. Auf der Shortlist zu stehen bedeutet beim BCP Award sicher Silber. Jetzt geht es also um Gold.

„Es freut mich, dass mehrere unserer Publikationen nominiert sind. Mit Energie Allee ist sogar eines unserer neuesten Produkte dabei. Das ist ein toller Erfolg“, sagt SIGNUM-Geschäftsführer Jens Johansson.

Innerhalb von zwei Tagen analysierte und bewertete die 140-köpfige Jury des Forum Corporate Publishing (FCP) mehr als 630 Publikationen. Die besten 180 stehen nun auf der Shortlist. Die Juroren sind namhafte Experten aus den Bereichen Journalismus, Art-Direktion, Marketing, Unternehmenskommunikation, Print und Direktmarketing.

Der BCP Award ist Europas größter Corporate-Publishing-Wettbewerb für Unternehmenskommunikation. Seit 2003 vergibt das FCP den Award in Zusammenarbeit mit führenden Branchenmagazinen an die besten Unternehmenspublikationen aus dem deutschsprachigen Raum.

Die Preisverleihung findet am 18. Juni in der Alten Kongresshalle in München statt. Dann entscheidet sich, wer es beim BCP Award 2015 letztendlich nach ganz oben auf das Siegertreppchen schafft und Gold gewinnt.

SIGNUM sponsert Neuen Deutschen Jazzpreis

Seit 2009 unterstützt SIGNUM den Neuen Deutschen Jazzpreis mit der Konzeption und grafischen Gestaltung von Anzeigen, Plakaten, Bannern, Zeitschriftenbeilegern, Programmheft, Stimmzetteln, Flyern und allen anderen Werbematerialien.

Den Publikumspreis gewann in diesem Jahr das Filippa Gojo Quartett. Der mit insgesamt 10 000 Euro dotierte Preis, gestiftet von der L-Bank, gilt als höchstdotierte Auszeichnung für professionelle deutsche Jazzbands. Die Vorauswahl für die Abstimmung traf der namhafte Saxofonist Kenny Garrett. Der mit 1000 Euro dotierte und von SIGNUM designte Solistenpreis ging ebenfalls an Filippa Gojo. Sie war damit die Gewinnerin des Abends. Die Auszeichnung wurde in diesem Jahr zum zehnten Mal verliehen.

Neuer Deutscher Jazzpreis

Filippa Gojo gewinnt den SIGNUM-Solistenpreis beim Neuen Deutschen Jazzpreis 2015, überreicht von SIGNUM-Geschäftsführer Jens Johansson (Foto: Manfred Rinderspacher).

Neuer Deutscher Jazzpreis